Coronaregeln ab 24. April

grafik

Änderung der Tierseuchenallgemeinverfügung

vom 31.03.2021 zur Bekanntmachung eines Sperrbezirkes zum Schutz gegen die Geflügelpest bei Nutzgeflügel

In der Gemeinde Schönfeld, Landkreis Meißen ist in einem Hausgeflügelbestand am 31.03.2021 der Ausbruch der Aviären Influenza (Geflügelpest) amtlich festgestellt worden. Aufgrund der abgeschlossenen Reinigungs- und     Desinfektionsmaßnahmen im Ausbruchsbetrieb hebt das Amt für Veterinärwesen, Lebensmittelüberwachung und Landwirtschaft (Veterinärbehörde) des Landkreises Oberspreewald-Lausitz den Sperrbezirk (Gemarkungen Kreppen, Ortrand und Burkersdorf), mit den dort geltenden Restriktionen auf. Für die Gemarkungen Kroppen, Ortrand und Burkersdorf gelten ab sofort die Bestimmungen eines Beobachtungsgebietes.
Das am 31.03.2021 festgelegte Beobachtungsgebiet besteht unverändert fort.

Die entsprechende Änderung der Tierseuchenallgemeinverfügung finden Sie hier

Bei verendeten Geflügel oder Geflügel mit Auffälligkeiten ist dies über die Leitstelle 112 oder 0355-6320 zu melden.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus


Bürgerinnen und Bürgern stehen bei Fragen verschiedene telefonische Beratungshotlines zur Verfügung.

Das Bürgertelefon des Landes Brandenburg ist von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 0331 866 5050 erreichbar. Auf der Internetseite www.corona.brandenburg.de finden Bürgerinnen und Bürger auch weitere nützliche Kontaktdaten sowie täglich die aktuellen Fallzahlen.

Die Servicenummer der Kassenärztlichen Vereinigung 116 117 beantwortet Fragen von Patienten rund um das Thema Corona-Testmöglichkeiten und gibt Auskunft, wo Tests in der Nähe möglich sind.

Die Bürgerhotline des Landkreises ist wieder freigeschaltet. Unter der zentralen Telefonnummer 0800 870 1100 erteilen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann wieder von Montag bis Sonntag Auskunft zu landkreisspezifischen Fragen.

Erreichbarkeit der Bürgerhotline des Landkreises OSL:

Montag – Freitag                 8-16 Uhr
Samstag & Sonntag          10-14 Uhr

Aufgrund des hohen Anfrageaufkommens kann es derzeit zu Wartezeiten oder vorübergehender Nichterreichbarkeit der Kolleginnen und Kollegen im Gesundheitsamt kommen. Anrufende werden gebeten, es in diesen Fällen später erneut zu probieren oder eine E-Mail zu senden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Anfragen werden möglichst zeitnah bearbeitet.

Antworten auf häufige Fragen rund um das Thema Corona stellt die Kreisverwaltung unter www.osl-online.de bereit. Es wird gebeten, sich möglichst zunächst hier zu informieren. Damit unterstützen die Bürgerinnen und Bürger das Bemühen, schneller auf Anliegen reagieren zu können.

Auch das Corona-Bürgertelefon im Land Brandenburg, Telefonnummer: 0331 866-5050 bzw. die Hotline des Bundesministeriums für Gesundheit, Telefonnummer: 030 346465100 können bei Fragen zum Thema angewählt werden.

Im Verdachtsfall sollte die erste Maßnahme immer die telefonische Rücksprache mit der Hausärztin oder dem Hausarzt sein.

 

Land Brandenburg

Siebte Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – SARS-CoV-2-EindV)
= Gesetz- und Verordnungsblatt (vom 06. März 2021)
= Gesetz- und Verordnungsblatt - 5. Verordnung zur Änderung der Siebten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung (vom 18. April 2021)

Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung - SARS-CoV-2-QuarV)
= Lesefassung der Verordnung (letzte Änderung vom 15. April 2021)


Landkreis Oberspreewald-Lausitz - aktuelle Neuigkeiten

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2, COVID-19)

 

Informationen finden Sie unter folgenden Links:

RKI - Informationen zum Erreger

Infektionsschutz

"Rollendes Impfzentrum"

ImpfbusDer Landkreis Oberspreewald-Lausitz stellt ein zusätzliches Impfangebot zur Verfügung.

Der Impfbus hält für 2 Tage in regelmäßigen Abständen in verschiedenen Kommunen im Landkreis OSL.
Das Amt Ortrand wird die erste Station am 19. und 20. April 2021 sein.
In diesen 2 Tagen steht von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr der Impfbus in der Gemeinde Tettau, Spartenheimweg am Vereinsheim des Kleintierzüchtervereins Tettau und Umgebung e.V.. In dem Impfbus steht vorerst nur der Impfstoff AstraZeneca zur Verfügung.
Die Terminvereinbarung für impfberechtigte Amtseinwohner organisiert die Amtsverwaltung Ortrand.
Es gilt die bekannte Impfreihenfolge entsprechend der Coronavirus-Impfverordnung. Informationen zur Priorisierung im Land Brandenburg erhalten Sie hier.

Hier finden Sie noch weitere Informationen bzw. Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Terminvereinbarungen können in folgenden Zeiten telefonisch unter 035755-605217 vereinbart werden.

14.04.2021       von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr
15.04.2021       von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
16.04.2021       von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.